Fortbildung Diabetes: Start der Insulintherapie
CME Zertifiziert
Zuletzt angesehen:

Diabetes: Start der Insulintherapie

Mal ganz praktisch

Eine Insulintherapie ist integraler Bestandteil des Diabetesmanagements. Sie hilft sowohl als lebensnotwendige Insulinsubstitution bei Menschen mit Typ-1-Diabetes und pankreoprivem Diabetes als auch bei akuter Stoffwechselentgleisung sowie langfristigem Nichterreichen des individuellen Therapieziels bei Typ-2-Diabetes. Dies gilt insbesondere, wenn die Basistherapie und die vielfältigen therapeutischen Optionen einer oralen antidiabetischen Therapie des Typ-2-Diabetes unzureichend sind. Dabei ist eine Insulintherapie keineswegs die „letzte Option“ oder als „Drohtherapie“ zu missbrauchen, die nur im äußersten Notfall oder im Endstadium der Erkrankung zum Einsatz kommt. Sie ist vor allem auch dann sinnvoll, wenn die Stoffwechselsituation zur Sekundär- und Tertiärprävention langfristig optimiert werden soll. Welche unterschiedlichen Faktoren beim Start einer Insulintherapie praktisch entscheidend sind, wird in dieser CME- und VDBD-zertifizierten Online-Fortbildung von Prof. Dr. Rüdiger Landgraf beleuchtet.

Laufzeit CME-Zertfizierung: 28.03.2017 - 28.03.2018
2 CME-Punkte

Weiterempfehlen

Weitere interessante Fortbildungen

Zur Optimierung dieser Webseite werden Cookies verwendet. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Cookie Informationen

X