Fortbildung Zurechnungsfähigkeit, Einwilligungsfähigkeit, Geschäftsfähigkeit
Zuletzt angesehen:

Zurechnungsfähigkeit, Einwilligungsfähigkeit, Geschäftsfähigkeit

Die Behandlung von Patienten, die Verabreichung von Medikamenten sowie medizinische Eingriffe setzen grundsätzlich eine vorherige Aufklärung und Einwilligung der Patienten voraus. Besonderes Problempotential ergibt sich, wenn die Patienten aufgrund von Demenz oder Morbus Alzheimer nicht mehr in der Lage sind, dem Aufklärungsgespräch zu folgen oder eine wirksame Einwilligung zu erteilen. Auch bei Patienten mit Migrationshintergrund ergeben sich oft Schwierigkeiten: was tun, wenn der Patient den Arzt gar nicht (richtig) versteht? Und wie ist die Situation bei Jugendlichen?

Weiterempfehlen

Weitere Fortbildungen zu "Rechtlichen Fragen"

Weitere interessante Fortbildungen

Zur Optimierung dieser Webseite werden Cookies verwendet. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Cookie Informationen

X