Die Bedeutung der frühen Diagnose und Differenzialdiagnose für IPF-Patienten

Die Bedeutung der frühen Diagnose und Differenzialdiagnose für IPF-Patienten

Bei der HRCT-Diagnostik einer idiopatischen pulmonalen Fibrose (IPF) gilt das radiologische Muster einer gewöhnlichen interstitiellen Pneumonie (UIP) als charakteristisches Merkmal – doch dies kann trügen. Anhand von drei Patientenfällen lernen Sie in unserer kostenlosen Online-Fortbildung die Unterscheidung der verschiedenen UIP-Muster sowie die Neuerungen der Diagnostikleitlinie kennen. Abschließend wird anhand eines weiteren Patientenfalls das differentialdiagnostische Vorgehen Schritt für Schritt demonstriert. Unsere Experten Prof. Dr. Claus Peter Heußel und Prof. Dr. Michael Kreuter berichten von ihren umfangreichen Erfahrungen mit ILD/IPF im Klinikalltag und beleuchten dabei spannende Patientenfälle.

Experten-Profil

Prof. Dr. Claus Peter Heußel

Prof. Dr. Claus Peter Heußel
Prof. Dr.
Claus Peter
Heußel
Chefarzt der Diagnostischen und Interventionellen Radiologie
Thoraxklinik, Universitätsklinikum Heidelberg

Prof. Dr. Michael Kreuter

Prof. Dr.
Michael
Kreuter
Leiter des Zentrums für interstitielle und seltene Lungenerkrankungen
Thoraxklinik
Universitätsklinikum Heidelberg
Kommende Live-Fortbildungen - Anmelden
Adobe Connect App

Meta Navigation

Corporate Navigation